Nächstes Spiel

Aich vs. München
04.02.2017 - 17:15

VS.

Letztes Spiel

Folgen Sie uns auf Facebook

I´ll be Back – „Alter“ Neuzugang bei den Luchsen und weitere Kadernews

Obwohl ein Erdinger, ist Tobi Knallinger eigentlich irgendwie immer ein Luchs gewesen.

2006 streifte er sich zum ersten Mal das Trikot des MEK über und zeigte die nächsten beiden Jahre, dass er zu den Spielern gehört, die nicht nur Eishockey spielen können, sondern auch Eishockey denken.

Viele der jüngeren Spieler des MEK profitierten von seiner Erfahrung auf und auch neben dem Eis.

Nach einem Jahr Landesliga in Moosburg kehrte Tobi dann 2009 erneut zum MEK zurück und die Verantwortlichen freuen sich, dass dies nicht das letzte mal war. Auch in der kommenden Saison können sich die Fans wieder auf einen Stürmer freuen, der mit seinem Auge und dem Willen ein Tor zu erzielen sicher für den ein oder anderen Scorerpunkt sorgen wird.

„Mit Tobi bekommt unser Kader eine weitere wichtige Stütze um gerade für Ausgeglichenheit innerhalb der Sturmreihen zu sorgen. Mit Ihm wird auch eine Reihe mit jüngeren Spielern zu einem Problem für die gegnerischen Verteidiger, weil er durch seine Erfahrung seine Flügelmänner perfekt einsetzen kann“ freut sich der sportliche Leiter Jochen Karl-Zuppardo über den Rückkehrer. „Zusätzlich verbindet uns ja eine jetzt schon sehr lange Freundschaft, weswegen wir uns umso mehr über seine Zusage freuen“ ergänzt die Präsidentin Rebecca Zuppardo.

Doch das ist nicht die einzig gute Nachricht, die der MEK bekannt geben kann.

Mit den Stürmern David Jelinek, Maximilian Huff, Florian Wimberger, Matthias Hausch Christian Geuss und Thomas Hemmerle sowie den Verteidigern Marius Mühlenberg und dem Kapitän Christian Falat werden 9 der 10 besten Scorer der letzten Saison erneut auf Punktejagd für die Luchse gehen. Auch Ville Dollhofer wird wieder für den MEK auf Punktejagd gehen.  Eine mehr als erfreuliche Nachricht, war doch nicht klar, ob er nach seiner Verletzung nochmal einen Anlauf macht. Und auch der restliche Kader hat größtenteils seine Zusage gegeben.  Wobei der ein oder andere Spieler aus beruflichen Gründen noch keine 100 % Zusage geben kann.

Leider muss Trainer Michi Löw jedoch auf eine wichtige Stütze in der kommenden Saison verzichten.

„Raymund Nickel hat uns mitgeteilt, dass wir in der kommenden Saison nicht mehr mit ihm planen können. Sicher verständlich, hat er doch in seiner Karriere mehr Spiele auf dem Eis gestanden als die meisten anderen Spieler. Trotzdem ist dies für uns natürlich ein schmerzlicher Verlust aber wir gönnen Raymund von ganzen Herzen seine Auszeit und wünschen ihm alles Gute. Und wenn man sich so den Weg von Tobi Knallinger anschaut…..“   spricht Michi Löw das aus, was auch sicher in den Köpfen mancher Spieler rumspuckt.

„Vielleicht verträgt Raymund die Eishockeylose Zeit ja doch nicht so gut“ sinniert auch Jochen Karl-Zuppardo mit einem Lächeln vor sich hin. „Es werden ihm auf alle Fälle immer alle Türen offen stehen und wir möchten uns für die letzte Saison herzlich bedanken.“

Mit Spannung wird jetzt die endgültige Ligeneinteilung erwartet

„Wie es zu befürchten war, hat Ottobrunn seine zweite Bezirksligamannschaft zurückgezogen“ teilt der sportliche Leiter mit. Und man kann seinem Gesichtsausdruck deutlich ansehen, was er von diesem Vorgehen hält. „Wenigstens scheint der ERC Regen wohl die Kurve zu bekommen, aber auch durch den Rückzug von Mannschaften im Norden wird es sicher nicht einfach für BEV noch einen Ausgleich innerhalb der Ligen vorzunehmen. Wir sind jedoch diesbezüglich optimistisch.

Zusätzlich führen wir intensive Gespräch mit einem möglichen Neuzugang. Wenn wir hier einen positiven Vollzug  melden zu können, würde das sicher eine große Überraschung für mache sein“ baut Jochen Karl den Spannungsbogen noch weiter auf.