Nächstes Spiel

München vs. Bad Aibling
26.11.2017 - 19:45

VS.

Letztes Spiel

Inzell vs. München
19.11.2017 - 17:00

VS.

_

:

_

Folgen Sie uns auf Facebook

Luchse fahren am Sonntag nach Waldkraiburg zur Oans Bee

„The same procedure as every year“ ist man fast versucht zu sagen, wenn es um das erste Saisonspiel der Luchse geht.

Irgendwie ist die 1B der Löwen immer einer der ersten Gegner und damit hat man gleichzeitig immer das schwere Los sich gleich an einen der Favoriten auf den Liga Sieg messen zu dürfen.

Auch dieses Jahr gehören die Löwen wieder zum Kreis der Favoriten und wer in der Bezirksliga Gruppe 2 aufs Stockerl will, muss an dieser Truppe erstmal vorbei.

Zwar gab es einige Veränderungen im Kader im Vergleich zur letzter Saison, aber man hat sich u.a. durch die Zusammenlegung mit der letztjährigen U 23 nicht nur quantitativ verstärkt, wie einige es vielleicht im Vorfeld geglaubt haben.

Mit Sergej Hatkevitch hat man sich einen großartigen Trainer mit ins Team geholt. Wobei zu erwarten ist das die meiste Zeit sicher eher das Duo Robert Lode und  Jürgen Lederer bei den Spielen auf der Bank stehen wird. Trotzdem wird das Team sicher auch von der Erfahrung des aktuellen Oberligatrainers der Löwen profitieren.

Jürgen Lederer selbst wird ja auch als Spieler sicher wieder nachhaltig Akzente setzen und mit Martin Hagemeister kann man einen weiteren Neuzugang präsentieren, der ebenso wie Jürgen in vielen Spielen allein das Zünglein an der Waage sein kann.

Betrachtet man den Kader im Ganzen hat man mit den Spielern Loboda/Lederer/Hagemeister schon Namen, die auch jedem Bayernligakader gut zu Gesicht stehen würden. Zusätzlich man wohl evtl. noch einen weiteren Zugang aus dem letztjährigen Oberligakader begrüßen kann.  Und auch die Jungen Wilden zeigten schon in der Vorbereitung das sie manch renommierten Spieler zeigen werden wo es langgeht.  Im Gehäuse wird man mit Dejan „die Mauer“ Velkowski  erneut einen sicheren Rückhalt haben.

 

Die Luchse selber werden es daher schwer haben hier Punkte mit nach Hause zu nehmen. Durch die vielen Neuzugänge wird  das Team von Heini Reis  wohl noch Schwierigkeiten in der Abstimmung haben und  da ist es auch nicht sonderlich förderlich, dass manche Leistungsträger aufgrund von Krankheit oder Verletzungen in der Vorbereitung fast komplett ausgefallen sind.

Das zeigte sich auch bereits bei den Vorbereitungsspielen deutlich, wo man leider dreimal als Verlierer vom Eis ging, und das gegen zwei Ligakonkurrenten (Dorfen 1B und ESV Gebensbach) sowie dem Landseligist SE Freising.

Trotzdem gilt es nicht Bange zu machen. Der Einsatzwille bei den Jungs stimmt sicher und die Spieler die am Sonntag im Luchse Dress auflaufen werden alles versuchen sich so gut wie möglich zu verkaufen.