Nächstes Spiel

Aich vs. München
04.02.2017 - 17:15

VS.

Letztes Spiel

Folgen Sie uns auf Facebook

Veränderungen im Luchse-Kader

Mit der neuen Saison wird sich auch der Kader der Luchse deutlich verändern.

„ Leider müssen wir ein paar Abgänge von Spielern kompensieren“ analysiert Jochen Karl-Zuppardo

„Spieler wie Marius Mühlenberg, Dominik Pietrowski, Eric Mascall und Florian Wimberger“ sind berufsbedingt von München weggezogen. Wobei Flori evtl. zum Ende der Saison wieder zum Kader stoßen wird.

Bei David Jelinek , der ja Mitte der letzten Saison verletzungsbedingt ausgefallen ist, haben sich die gesundheitlichen Voraussetzungen leider auch nicht verbessert, wahrscheinlich wird David nie mehr Liga spielen können, und auch Christian Falat und Franz Liska haben jetzt so viele Eishockeyjahre in den Knochen, dass beide diese Saison wohl nicht mehr im Kader der Luchse stehen. Wobei Dr. Franz Liska den Luchsen weiter als „Teamarzt“ (er ist in dieser Rolle ja auch mit den Nationalmannschaften des DEB unterwegs) zur Verfügung steht.  Und auch familiäre Veränderungen haben sich bemerkbar gemacht, so ist Patrick Oberdörfer inzwischen Papa geworden, wozu wir ihm auch auf diesem Weg nochmal herzlich gratulieren und wird deshalb ein „Eishockeypapa-Jahr“ einlegen.

Zusätzlich hat sich gezeigt, dass man auch als Bezirksligaspieler durchaus Chancen hat wieder in höhere Ligen berufen zu werden.

So landete Severin Cesak wieder beim Bayernligisten EV Moosburg, wo er zusammen mit einem anderen Goalie die Saison bestreiten wird, Andreas Heinze ist lt. eigener Aussage als Back up bei den Germering Wanderers vorgesehen.“

Eine ganze Reihe von Abgängen, die der Kader zu verkraften hat, doch sowohl Rebecca Zuppardo, wie auch Jochen Karl-Zuppardo sehen der neuen Saison positiv entgegen

„So ein größerer Wechsel ist immer auch eine neue Herausforderung auf die wir uns freuen. Der MEK ist inzwischen in der Eishockeyszene bekannt genug, um auf dem Zettel des einen oder anderen Spielers zu stehen, zusätzlich möchten wir auf alle Fälle versuchen das Team etwas zu verjüngen. Hier haben wir mit Heini Reis auch genau den richtigen Trainer gefunden“ führt Rebecca Zuppardo aus.

Und  Jochen Karl-Zuppardo kann in diesem Zusammenhang schon  positives vermelden.

„Zuerst einmal sind wir froh, dass wir schon eine Reihe von festen Zusagen für die kommende Saison erhalten haben. Mit Matthias Hausch bleibt ein Spieler im Kader, der inzwischen zu einem Urgestein der Luchse geworden ist. Genau wie Matthias Sommerer und Jakub „Kuba“ Jansa.

Auch Alex van gen Hassend , Christoph Kohl und Michael Hemmerle  werden in der kommenden Saison gewohnt souverän in der Verteidigung auflaufen.

Im Sturm haben mit Christain Geuss, Gregor Held, Thomas Hemmerle und Maximilien Huff bereits jetzt wichtige Spieler erneut ihre Zusage gegeben und auch, dass Andy Steer diese Saison wieder im Kader steht freut uns ganz besonders.

Und wir sind uns sicher, dass auch noch weitere Spieler des letztjährigen Kaders  erneut eine Saison beim MEK spielen. Wir sind zuversichtlich hier in naher Zukunft weitere Verlängerungen vermelden zu können.

Und obwohl die Saison für Bezirksligisten ja noch sehr jung ist (meist hängt man in der Kaderplanung ja von höherspielenden Vereinen auch etwas ab) können wir schon Neuzugänge vermelden!

Wir freuen uns mit Sacha und Dennis Reis zwei Spieler aus Klostersee bei uns begrüßen zu dürfen.

Der 26 jährige Sascha spielte in der Saison 2012-2013 im Oberligateam von Klostersee, sein jüngerer Bruder Dennis war letzte Saison noch mit der U 23 des EHC Klostersee in der Bayernliga unterwegs.

Noch in der Schwebe hängt hingegen die Besetzung der Torhüterstellen.

„Wir sind hier aber in diversen Gesprächen sondieren aber weiterhin alle Möglichkeiten. Der MEK war hier immer sehr gut besetzt und das wollen wir natürlich auch diese Saison gewährleisten.“ verrät Jochen Karl-Zuppardo.

„Extrem positiv sind die Anfragen von möglichen Kandidaten für die Kontingentstelle, hier scheint es tatsächlich so zu sein, dass wir ein kleines Try Out durchführen müssen“ schmunzelt der sportliche Leiter der Luchse „ und ich bin mir sicher, dass wir auch noch mit weiteren Überraschungen aufwarten können, wobei wir diese Saison nachhaltig versuchen möchten, junges frisches Blut in den Kader zu bringen, um in der Mischung mit erfahrenen Spielern eine Basis für die kommenden Jahre aufzubauen.

Man darf gespannt sein……